• +43 660 798 3719
  • begegnung@mitsinn.org

2019.03.24 Tagesseminar-I-Barbara-Pachl-Eberhart

 

Phantastisch! Erzählen, erfinden und frei fabulieren

„Eine gut erzählte Geschichte macht aus den Ohren Augen.“ (chinesisches Sprichwort)

Vielleicht gehören Sie zu dem glücklichen Teil unserer Spezies, die kein Problem damit hat, sich Geschichten auszudenken, Figuren und Persönchen zu erfinden und die Frage „Was wäre wenn …“ nicht nur zu stellen, sondern auch weiterzudenken.

Vielleicht zählen Sie aber auch zu jenen Menschen, deren Phantasie lahmt oder gänzlich blockiert, obwohl Sie ahnen, wie schön es sein könnte, sich einmal ein wenig Auszeit von der Realität zu nehmen und die Welt so auszumalen, wiedewiede wie sie Ihnen gefällt – verrückt, verspielt, aufregend oder stringent und sinnerfüllt.

Ich gestehe: Ich gehöre ursprünglich zur zweiten Sorte Mensch. Obwohl ich mich Bestseller-Autorin nennen darf und unglaublich gern Geschichten aus meinem eigenen Leben erzähle, bin ich doch jedes Mal erschrocken, wenn mein Sohn mich bat: „Erzähl mir eine Geschichte, Mama.“

Doch der Wunsch, zu fabulieren, hat mich nicht ausgelassen. Und gerade weil es mir so schwer fiel (ja, ich bin ein „Kontrollfreak“), habe ich mir besonders einfache, freudige und listige Strategien ausgedacht, um die Geschichten, die in mir schliefen, wachzukitzeln. Diese Strategien gebe ich inzwischen gerne weiter, um auch anderen Menschen den Schlüssel zu ihrer Phantasie (zurück) zu geben.

„Wir verstehen alles im menschlichen Leben durch Geschichten.“ (Jean Pau Sartre)

Als ausgebildete Poesie- und Bibliotherapeutin weiß ich in inzwischen viel über den Wert des Erzählens und Erfindens. Was wir erfinden, hebt uns über uns selbst hinaus – und macht uns gleichzeitig vieles über uns selbst bewusst, das vorher im Dunklen lag.

Geschichten eröffnen uns Kraftquellen und sorgen für Erkenntnisse. Was wir erfinden, wird zu einem Teil unser selbst, ja: Es kann sogar sein, dass wir neue Freunde gewinnen, die uns aufmuntern, die uns zum Lächeln bringen und ein Leben lang an unserer Seite bleiben.

***

Anders,
der König aus Schweden,
küsste die Nacht,
und suchte am Boden des Tonkrugs
nach der letzten Erlaubnis zum Größenwahn.

Dieser Tag ist mir neu,
sagte er. Behauptete
sich mit seiner Krone,
an die er immer noch glaubte,
damit es sie gab.

Der Krokus
in seinem Kopf
schüttelte formvollendet das Bettzeug aus,
patzige Federn fielen zu Boden
wurden Kühe und Tische und

alles
was ein König
eben so braucht,
aus Gewohnheit.

Anders
der König
schwelgte in Reimen aus Sahne, aus Licht und Gewicht,
als ihm – warum auch immer
ein Gewehr in den Sinn kam,

mit dem er sich gleich darauf
lachend erschoss.

Ehe er müde
von all der Anstrengung des Aufwachens
endlich sein Königreich aufschlug,

um es zu regieren.

Barbara Pachl-Eberhart

 

 

Seminargebühr € 159,-       (Teilnahme an Tagesseminar I und II €308,-)

begrenzte Teilnehmerzahl !!!

Hinweis:
Der Vortrag „Auftanken – alles tun, was Freude macht“ findet am 22. März 2019 statt
Anmeldung und Details unter http://www.mitsinn.org/2019-03-22-vortrag-barbara-pachl-eberhart/
Das Tagesseminar „Auftanken – alles tun, was Freude macht“ findet am 23. März 2019 statt,
Anmeldung und Details unter  http://www.mitsinn.org/2019-03-23-tagesseminar-i-barbara-pachl-eberhart/

Anmeldung:

Mit Ihrer Teilnahme an dieser Umfrage helfen Sie uns, unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Herzlichen Dank, dass Sie sich Zeit dafür nehmen.
  Rechnungsadresse (falls gewünscht)

Termine

Anmeldung zu Newsletter mitsinn